Durststrecken überwinden

Die schlimmste Durststrecke ist überwunden. Dank der Initiative von Christoph geht es jetzt mit etwas Verspätung wieder los mit dem Sommer-OL-Training. Natürlich unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und als individuelles Einzeltraining.  Den ersten Versuch mit IOrienteering haben viele mit Spannung erwartet.  Natürlich haben einige mit den Tücken der App gekämpft, auch damit wie man am besten mit Handy, Kompass und Karte läuft, möglichst ohne dass das Handy irgendwo im Dreck landet….. . Es gab aber auch einige die sich das Leben einfach gemacht haben: Das Training geniessen kann man auch ohne Handy und der Frühlings-Maiwald mit Maiglöckenduft hatte auch seinen besonderen Reiz. Das bei manchen die OL Routine durch Corona eingeschlafen ist zeigt der Fund einer Laufkarte mitten im Wald?  Vielleicht hat aber der/diejenige  in der Coronapause  einfach nur Gedächtnislauf optimiert…

 

endlich wieder…. spannende Postenstandorte

ich denke Christoph kann uns sicher noch mit einer Auswertung der Ergebnisse begeistern!

Die zweite Durststrecke scheint jetzt auch überwunden. Was macht man mit einer Homepage die nicht mehr richtig funktioniert und dass wo in den ersten Wochen des Jahres vor Corona schon soviel passiert ist und man alle in der viralen Durststrecke doch gerne aufgemuntert hätte? Nun ist sie wieder da, im alten Glanz: Vielen Dank an Valerio und Lukas für Euren Einsatz die Tücken von WordPress zu bekämpfen!

 

 

 

und die dritte Durststrecke? Was ist mit der ROLT 2020? Es laufen gerade erste Planung, damit wir nach den Pfingstferien  mit der ROLT 2020 wieder beginnen können!

Auf geht’s und frohes Trainieren

 

Stephan

Trail Run in Bernhardswald

Trail Run – Ein Zusatzangebot für ambitionierte Orientierungsläufer

Die Abteilung Ski und OL des TSV Bernhardswald bietet am Sonntag 07. Juli die Gelegenheit, sich einem OL Training der etwas anderen Art zu unterziehen.
Stärkung der physischen Konditionen durch den Flow auf Single-Trails und Pfaden quer durch den Kreuther Forst. Und dabei sich auch noch unter Wettkampfbedingungen einen Zweikampf mit Laufspezialisten liefern.
Nach 33x Bernhardswalder Sommerlauf mit klassischen Strecken bietet der Sommerlauf heuer ein umfassendes Trail Run Event mit 4 unterschiedlich langen Strecken.
Eine 5 km Strecke für Einsteiger, eine 10 km Strecke für Erfahrungswillige, beide auch als Landkreismeisterschaft 2019 ausgelobt. Für stressresistente Läufer allerdings, die es sich mal so richtig geben wollen, wird ein Long-Trail über 16,4 km und ein „Even Longer-Trail über 26,4 km angeboten.
An einem Wochenende ohne OL zumindest ein Wochenende mit Natur im Überfluss und einige knackige Höhenmeter gibt es als Zugabe.
Alles Nähere auf der HP „sommerlauf.net“, inklusive der Ausschreibung und dem Anmeldeverfahren. OLG Mitglieder zahlen nur 80 % der Teilnahmegebühr.

Bayerischer Saisonabschluss in Süssenbach

Am Samstag den 20.10. und am Sonntag den 21.10. 2018 fanden in Süssenbach die Bayerische Meisterschaft lang und der 7. Bayerncup statt.

Am Samstag hielten sich die Läufer auf der linken Talseite (Karte Stubenthal) auf, während am Sonntag eher die rechte Seite (Karte Felsenparadies) das Gebiet der Wahl war. An den beiden Tagen waren rund 200 Läufer in 25 Kategorien unterwegs. Von D12-H75 waren alle Klassen vertreten. Die Regensburger Läufer konnten gleich an beiden Tagen einige Siege erringen. Über jeweils einen 1.Platz in der D19E und der H19E konnten sich Mareike Seeger und Korbinian Lehner freuen. Ebenso Bayerische Meister wurden in ihren Kategorien, Sophie Kraus, Miriam Krämer, Benedikt Lehner, Konstantin Kraus und Viktor Jarkov. Auch die anderen Teilnehmer konnten gute Leistungen vollbringen. Bei bestem Herbstwetter liefen die Teilnehmer ihre Bahnen, und konnten sich danach über Kaffee und Kuchen freuen, den der FC Wald Süssenbach verkaufte.

 

Am Sonntag, dem 21. Oktober 2018 fand der 7. Bayerncup statt. Ausgerichtet wurde der Bayerncup, wie auch die Bayerischen Meisterschaften am vorherigen Tag, von der OLG Regensburg in Süssenbach,eine halbe Stunde entfernt von Regensburg.
Bei kühlem, aber sonnigen Wetter lief man in einem technisch anspruchsvollen Gebiet, welches aufgrund der vielen Steine „Felsenparadies“ genannt wird. Die Bahnen waren kürzer, aber anspruchsvoller als am Samstag.
Wie immer bei bayerischen Wettkämpfen schnitt die OLG Regensburg gut ab:
Gewonnen haben:

D -12 Franziska Süß
D 17-18 Sophie Kraus
H -12 Johannes Trapp
H 17-18 Benedikt Lehner

Außerdem erreichte die OLG siebenmal den 2. und viermal den 3.Platz.
Da dies der letzte Bayerncup war, wurden auch die Gesamtbayerncupwertung vollzogen:
1.Platz für:

-Juliane Burgmair D -12
-Sophie Kraus D 17-18
-Mareike Seeger D 19 E
-Konstantin Kraus H 15-16
-Benedikt Lehner H 17-18
-Korbinian Lehner H 19 E
-Viktor Jarkov H -75
und jeweils fünf 2. und 3. Plätze.

Sowohl in der Jugend/Juniorenwertung als auch in der Hauptkategorienwertung und der Seniorenwertung gewann die OLG Regensburg deutlich. In der Gesamtwertung hatte Regensburg sogar mehr als doppelt so viele Punkte wie der zweitplatzierte Verein.

Text: Jakob Unger und Yannick Lieblich
Bilder: Moritz Unger

 

 

1 2 3 9