ROLT 2 – Regensburg kann auch Grün

Repräsentativer Kartenausschnitt aus der B Bahn. Der Großteil der Posten befand sich freundlicherweise an vegetationsunabhängigen Braunobjekten

Um nach dem erfolgreichen Auftakt der ersten ROLTs 2020 in Wolfsegg nicht an OL Schwung zu verlieren, fand gleich am darauf folgenden Wochenende der zweite ROLT statt. Ort des Geschehens war der im Herbst letzten Jahres neu aufgenommene Ostteil der Hainsackerer Karte Schwärz. Die Teilnehmerzahlen gingen bereits deutlich nach oben, auch jenseits der Oberpfälzer Grenzen fanden sich einige Teilnehmer ein.

Nachdem es im Vorfeld doch das ein oder andere Bedenken hinsichtlich Hygienekonzept gegeben hatte, insbesondere der Parkplatzsituation, konnte der Ablauf vor Ort doch relativ entspannt ablaufen, da der Großteil der Locals einfach mit dem Fahrrad durch den Wald anreiste. Ok, sie konnten damit schon einmal den Zielsprint studieren, das war aber auch der einzige Heimvorteil. Der Rest der Karte war bis zum Lauf von keinerlei Trainingsaktivität vorbelastet.

ROLT goes international: Martl (F) beim Posteneinsammeln

Da der neue Kartenteil ein klein wenig mehr Unterbewuchs und ein klein wenig weniger Wege aufweist im Vergleich zum Westteil, gab es häufig genug die Routenwahlfrage, größerer Weg außenrum, schön bebrennesselte Schneise mit kleinem Umweg oder lieber doch versuchen auf direktem Weg ans Ziel, bzw. den nächsten Posten zu kommen. Für die D Bahn gab es als Schmankerl eine längere Querpassage, die natürlich entsprechend ausgeflaggt war und auch hinreichend gut zu belaufen war.

Entsprechend den für Regensburger Verhältnisse etwas ungewohnten Anforderungen und den gut warmen äußeren Temperaturumständen fanden sich auf den Ergebnislisten recht große Differenzen zwischen den jeweils schnellsten auf der Bahn und den hinteren Rängen.

Klemens

HOL Virus

Wie können vom Hainsackerer OL Virus (auch HOL-19 genannt) Infizierte viele Wochen coronabedingter Gruppentrainingspause überleben?

Mit Fern-Einzeltraining!

Wöchentlich gab  es neue Aufgaben zu bewältigen, die in der Regel jenseits des bekannten Bahnenlaufs stattfanden und per Email im Vorfeld verteilt wurden. Hier gab es reichlich Neuland zu erkunden, es wurden unter anderem Schachbretter im Wald gesichtet, Postenbeschreibungen wie kleiner Ast am Baum erfunden und zwölfseitige Anleitungen für Postenverbindungen im Vorfeld und vielleicht auch noch vor Ort studiert. Zu jedem Training war elektronische Rückmeldung im Nachgang gefragt und von den OL Lehrern viele Punkte vergeben. Am Ende der zehn Trainingsrunden gab es zu Beginn des wieder erlaubten gemeinsamen Trainings eine kleine Siegerehrung, bei der alle Aufgabenbewältiger und Punktesammler für ihre Ausdauer mit Preisen belohnt wurden. Für die erfolgreichsten Teilnehmer gab es – in dieser Art hoffentlich einmalige – Pokale als Auszeichnung.

Klemens

Sieger in der DH12: 1. Laurin, 2. Jara, 3. Emelie
Podium der DH14: 1. Miriam, 2. Anne, 3. Sarah und Linus

Es geht wieder los

Gelungener Auftakt der Wettkampfsaison

Nach ersehntem Warten während der coronabedingten OL-Pause startete am 21.06. endlich die Regensburger OL Tour 2020. Das Hygienekonzept der OLG wurde in Wolfsegg bei diesem Lauf erstmals getestet und hat gut funktioniert. Diesmal etwas ungewohnter als sonst, wurden feste Startzeiten vergeben, welche alle Läufer gut einhielten.

Reichlich Abstand beim Zielsprint

Die Gewinnerin der Damen A war Milena Grifoni und bei den Herren A siegte Philipp Schwarck (beide SV Burgweinting) vor Lukas Janischowsky (SpVgg Hainsacker) und Christoph Rohrmeier (OLG Uni Regensburg). Die längste Routenwahl der A-Bahn war neben fehlenden Forstschneisen für viele eine knifflige Herausforderung. Bei den Herren B setzte Stephan Schneuwly (SV Nittendorf) die Bestzeit, bei den Damen B konnte sich Laura Manelyte (SV Burgweinting) durchsetzen. In der Kategorie Herren C gewann Lennart Weber (SV Burgweinting) und bei den Damen C Petra Janischowsky (SpVgg Hainsacker). Fast alle Teilnehmer kamen zufrieden mit ihrem Lauf aus dem Wald zurück, somit war es ein gelungener Start in die Wettkampfsaison.

Wir freuen uns schon auf nächsten Sonntag, dann geht es weiter mit dem 2. Lauf der ROLT 2020 auf dem neu aufgenommenen Teil der Karte „Schwärz“!

 

Katharina

1 2