Winter(laufserie) Nr.4 in Altstadt

Start auf der Jahninsel, im Hintergrund die Steinerne Brücke

Start auf der Jahninsel, im Hintergrund die Steinerne Brücke

Es lag zwar nur Schnee auf den Dächern, aber dafür war es ziemlich kalt. So wie es sich eben für eine Winterlaufserie gehört. Trotz der winterlichen Verhältnisse sind auch Manche in kurzen Klamotten gestartet (…Felix).

Die Altstadt kennen wohl schon die meißten Teilnehmer. Dennoch gab es ein paar Besonderheiten. Eine war wohl das eher ungewöhnlich WKZ auf der Jahninsel. Um den Teilnehmern knifflige Routenwahlen zu ermöglichen, gab es zusätzlich künstliche Sperren. So bestand die A-Bahn zum Beispiel zu 80% aus Routenwahlen. Leider ist die Karte noch nicht nach der neusten Norm, sodass viele Läufer die optimale Route von 31 zu 55 gar nicht erkannt hatten.

Routenwahlen im Westen der Altstadt

Routenwahlen im Westen der Altstadt

Für Viele waren die beiden Posten 42 und 43 sehr verwirrend, diese habe ich versehentlich beim Postensetzen vertauscht. So etwas sollte nicht vorkommen. Bis auf diesen Fehler konnten meines Erachtens aber alle den Wettkampf genießen.

Routenwahl zum letzten Posten

Routenwahl zum letzten Posten

Die Herausforderungen haben Juliane Burgmair (Damen A), Philipp Schwarck (Herren A), Sabine Hofherr (Damen B), Christian Merz (Herren B), Stephanie Krämer (Damen C), Rudolf Rödl (Herren C), Anne Pühl (D16), Laurin Ahlbrecht (H16), Antonia Krämer (D14), Max Kainzbauer (H14), Marie Geißler (D12), Quirin Meier (H12) und Tanja Rödl (offen D) am besten meistern können und haben den Sieg in ihrer jeweiligen Kategorie geholt.

Weitere interessante Routenwahlen

Weitere interessante Routenwahlen

Leider ist nicht alles perfekt gelaufen, aber was nicht ist, kann ja noch werden, deshalb danke für die konstruktive Kritik. Ebenso danke an alle die mir bei der Organisation und Durchführung der WLS geholfen haben. Ein ganz besonderer Dank geht an Lorenz (hier ist der Vorname gemeint!) für die Auswertung.

Zum Abschluss noch ein Zitat von Leonie: „OL Stützpunkt Altstadt offiziell etabliert.“

 

Timon

Winter(laufserie) Nr.3 in Burgweinting

Sonne, Schnee, Schmunzeln

Dieses Jahr verdient die Winterlaufserie wirklich seinen Name: die dritte Lauf im Folge mit Schnee!

Wieder viele glückliche Gesichter, Schnee und Sonne auf dem Römerspielplatz!

Massenstart für alle (außer die kleinere D-Bahn Läufer) und viele Passagen auf dem Römerspielplatz sorgen für gute Unterhaltung bei Zuschauern und Läufern.

Mit insgesamt 5 Passagen (inkl. Start und Ziel) für alle Bahnen und fast keiner wiederholten Laufstrecke (wie man an Ole Baaths‘ Track sehen kann) wurde die Karte in der Nähe vom Start/Ziel optimal genutzt.

 

Die A-Bahn der Herren wurde von einheimischen Läufern dominiert. Nationalkader Riccardo Casanova, vor Timon Lorenz, Philipp Schwarck und Jugendnationalläufer Ole Baath.

Bei den Damen gewann Jugendnationalläuferin Juliane Burgmair vor Veronika Engl und Sophie Kraus.

 

 

Die weiteren Sieger heißen Josefine Scherl (D12, SpVgg Hainsacker), Magdalena Rödl (D14, SV Burgweinting), Anne Pühl (D16, SpVgg Hainsacker), Quirin Meier (H12, SpVgg Hainsacker), Max Kainzbauer (H14, SpVgg Hainsacker), Yannis Lauer (H16, SpVgg Hainsacker), Anja Boß (Damen B, SV Burgweinting), Julia Pfab (Damen C, TV 1881 Altdorf), Christoph Gerstl (Herren B, SpVgg Hainsacker), Rudolf Rödl (Herren C, SV Burgweinting), Tanja Rödl (Offen D, SV Burgweinting).

 

Es war sehr schön und lustig anzuschauen. Die Sonne hat geholfen und Massenstart ist kompakt in der Ausführung und lässt ein bisschen Zeit fürs Quatschen.

 

Wir freuen uns schon auf die 4. WLS am 22.1.2022 in Regensburg! 

Winter(laufserie) Nr.2 in Wolfsegg

Wichtig beim OL ist, die Posten vollständig zu haben, nicht die Karte..

Rechtzeitig zum zweiten Lauf der Regensburger Winterlaufserie 2022/23 fiel der zweite Neuschnee des Winters. So konnten die Teilnehmer in einen weiß angezuckerten Wald starten, mussten allerdings insbesondere bergab in den rutschigen Hängen gut aufpassen. Als Besonderheit hatten wir uns für die A-Bahn einen Postennetz-OL mit beliebiger Anlaufreihenfolge überlegt. Die schnellste Route wählten hier Timon Lorenz bei den Herren und Milena Grifoni bei den Damen.

Die Kategorien Damen/Herren 12 konnten Josefine Scherl und Otto Drexler für sich entscheiden. In der D/H 14 siegten Katharina Luxi und Lenni Kosovac, in der D/H 16 konnten sich Hanna Zinner und Yannis Lauer durchsetzen.

Wir freuen uns schon auf die 3. WLS welche am 17.12. in Burgweinting stattfindet.

Petra und Sophie

1 2 3 74